Kautex treibt die Entwicklung des Standorts Wuhan voran

Laut dictionary.com kann Teamwork als „kooperative oder koordinierte Bemühung einer Gruppe von Personen, die gemeinsam als Team oder im Interesse eines gemeinsamen Anliegens handeln“ definiert werden. Teamwork bezieht sich nicht nur auf das Team, mit dem Sie täglich zu tun haben – ebenso, und vielleicht noch wichtiger, geht es darum, mit externen Teams zusammenzuarbeiten, die möglicherweise konkurrierende Interessen oder Termine haben, die jedoch zusammenarbeiten, um ein erfolgreiches Ergebnis für alle zu erzielen.

Einer Herausforderung genau dieser Art stellte sich das Team, das mit der Fertigstellung des 32. Kautex-Werks in Wuhan in China befasst war - ein Team, das aus einer Fülle von Personen aus der Bezirksregierung, der Wuhan Economic Development Zone Investment Company (dem Verpächter), der Tongmao Construction Company und dem Dongfeng Design Institute bestand. Konfrontiert mit Herausforderungen wie einer knapp terminierten Bauzeit, dem chinesischen Neujahrsfest und dem mit -7 bis -9 °C seit langer Zeit kältesten Winterklima setzte das Team alles daran, den geplanten Übergabetermin einzuhalten.

Kautex würdigte bei der Übergabezeremonie die Anstrengungen seiner externen Kooperationspartner und überreichte ihnen zur Anerkennung und als Erinnerung traditionelle chinesische Seidenbanner.

„Mit gemeinsamen Zielen, kooperativen Problemlösungsstrategien und harter Arbeit haben unser globales Kautex-Team und die Entwicklung-, Planungs- und Bauteams vor Ort in Wuhan das Gebäude im Zeitplan und entsprechend den Kautex-Standards fertiggestellt“, erklärte Michael Allen, Director Program Management. „Damit ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zum geplanten Produktionsstart im März 2017 erreicht – und es war eine Ehre, Teil dieses vielfältigen Teams zu sein.“ 

„Das Planungsunternehmen, das Bauunternehmen und das Team von Kautex Textron haben den enormen Druck bewältigt, das Projekt in einer derart kurzen Zeit fertig zu stellen – vom Beginn bis zum Abschluss vergingen weniger als zwölf Monate“, erläuterte Christoph Beinhold, Kautex Senior Process Engineer. „Im gesamten Prozessverlauf haben das Team von Kautex Textron und die beauftragten Unternehmen und Lieferanten auf höchst professionelle Art gearbeitet, um Zeit aufzuholen und planungsbedingte Herausforderungen zu bewältigen, ohne dabei den Qualitätsaspekt zu vernachlässigen.“