Kautex hat an der Langen Nacht der Industrie teil genommen

Die Lange Nacht der Industrie ist eine Veranstaltung, die es externen Besuchern ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der Produktionen von verschiedenen Unternehmen zu erhalten.

Die Veranstaltung wird jährlich in 12 Regionen Deutschlands durchgeführt. Am 11. Oktober 2018 fand die LNDI in der Region Bonn/Rhein-Sieg statt. Folgende 12 Industrieunternehmen boten Führungen durch ihr Unternehmen an: Magnetfabrik Bonn GmbH, SGL CARBON GmbH, Wilh. Stolle GmbH, KAUTEX TEXTRON GMBH & CO. KG, Kautex Maschinenbau GmbH, RSAG AöR (Papiersortieranlage Bonn), MVA Müllverwertungsanlage Bonn GmbH, Viktor Baumann GmbH & Co. KG (Bornheim), Grafschafter Krautfabrik Josef Schmitz KG (Meckenheim), DSG-Canusa GmbH (Rheinbach), Kuhne GmbH (Sankt Augustin) und LEMO Maschinenbau GmbH (Niederkassel-Mondorf).

 

Die Veranstaltung hatte zum Ziel, den Teilnehmern einen Überblick über die verschiedenen technischen Prozesse und die Produkte der Unternehmen der Region zu verschaffen. Die Unternehmen profitierten davon, den Bekanntheitsgrad ihres Unternehmens zu erhöhen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung war darauf ausgelegt potentiellen Mitarbeitern, wie Schülern, Studenten aber auch erfahrenen Fachkräften, die Karrieremöglichkeiten des Unternehmens näher zu erläutern.

Die erste Gruppe, mit 15 Teilnehmern, erreichte unser Werk um 18 Uhr. Eine kurze Einführung in unser Unternehmen erfolgte durch Sarah Neye, Spec. HR Talent Acquisition. Danach erhielt jeder Teilnehmer Sicherheitsschuhe und Sicherheitswesten, um das Produktionsgelände zu betreten. Es gab 3 verschiedene Stationen, M+V (Maschinen und Vorrichtungsbau), Operations und das Technikum, deshalb wurden die Besucher in drei kleinere Gruppen aufgeteilt.

Die Präsentationen der drei Stationen wurden von Stephan Meisen, Manager Manufacturing, Prathamesh Dikshit, Specialist Planning, Eduard Busenus, Manager Blow Mold Trial Center and Axel Wilbertz, Manager Operations gehalten, dabei erläuterten Sie das Vorgehen bei der Maschinenkonstruktion, dem Blasformprozess und der Fertigung der Tanks. Eine Tour dauerte eine Stunde. Um 20 Uhr traf die nächste Gruppe, mit 23 Teilnehmern, ein. Die Gruppen wurden von Fenja Scheddler, Werkstudentin HR, Mimoze Sertolli, Werkstudentin Finance, Stavroula Kaskaridou, Auszubildene Industriekauffrau und Michael Dingfelder, Ingenieur begleitet. Gegen 23 Uhr wurde die Veranstaltung erfolgreich beendet.

 

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Industrie finden Sie auf der folgenden Website: https://www.langenachtderindustrie.de